Feeling - Aromaberatung ...

Viele Redewendungen rund um dieses Thema machen uns deutlich, dass unsere Nase und die wahrgenommenen Duftnoten in unserem Leben eine enorm wichtige Rolle spielen, wie etwa:

 

„Ich hab die Nase voll …“

„Das stinkt mir gewaltig …“

„Ich kann den Braten schon riechen …“

„Die Nase in die Angelegenheiten anderer Leute stecken …“

„Immer der Nase nach …“

„Eigenlob stinkt …“

 

Jedes Mal, wenn wir atmen, riechen wir.

 

Dabei gelangen über die Riechschleimhaut unzählige Duftinformationen zu unseren „riechenden“ Nervenzellen und damit direkt in das limbische System unseres Gehirns, welches zum ältesten Teil des menschlichen Gehirns zählt. Aus diesen Teil hat sich in späterer Folge das Großhirn entwickelt.

 

Ätherische Öle sind Sekundärstoffwechselprodukte von bestimmten Pflanzen.

Eingelagert in Ölbehältern/Ölzellen dieser Pflanzen, dienen sie diesen als Schutz vor Schädlingen (Bakterien, Viren, Pilzen), andererseits aber der Anlockung von Nützlingen.

 

Diese winzigen Öltröpfchen kann man in den verschiedensten Teilen der Pflanzen (Blüten, Blätter, Wurzeln, Rinden, Samen, Früchten Zweigen, Nadeln, Schalen, Harz, Beeren, etc.) vorfinden.

 

Diese Öltröpfchen verflüchtigen sich in die Luft, sind also ätherisch (griechisch: aither = „oberer Himmel“, die reine Luft, die Seele der Welt, aus der alles Leben entspringt).

Die Einsatzmöglichkeit ätherischer Öle ist durch ihre Wirkung auf die Gesamtheit eines Lebewesens sehr vielfältig.

 

Ein kleiner Auszug aus der Spannweite der „duften Möglichkeiten“:

 Wohlfühlen – Entspannen – Krafttanken

Raumbeduftung

Erlesene Naturparfums, Aftershaves

Pflegende Kosmetik

Aromamassagen und -einreibungen

Aromabäder

Gesundheitsunterstützende Maßnahmen (Inhalationen, Wickel, Kompressen, Auflagen, etc.)

Sauna

Haushalt (Wäscheduft, Schrankdeo, Schuhdeo, Staubsaugerduft und vieles mehr…..)

Aromaküche

Insektenschutz – erfolgreich Gelsen & Co fernhalten

Pflanzenpflege

Duftende Geschenke

 

Aber vor allem der Einsatz von ätherischen Ölen zur Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens ist mittlerweile sehr verbreitet und wird von vielen Menschen im täglichen Leben praktiziert.

 

So erfreuen sich immer mehr Menschen an einem angenehmen Raumduft, der durch ätherische Öle eine besondere Note erhält. Mit ätherischen Ölen kann im Handumdrehen eine angenehme Atmosphäre mit der entsprechenden gewünschten Wirkung erzielt werden.

 

Nachfolgend ein paar wichtige Hinweise für die Verwendung Ätherischer Öle!

 Öle nicht in die Augen bringen.

Öle nicht ohne ärztliche oder fachmännische Verordnung innerlich einnehmen.

Nur verdünnt auf die Haut auftragen (mit wenigen Ausnahmen)

Kontraindikationen der einzelnen Öle beachten (z.B. bei Epilepsie, gewisse Öle zu gewissen Zeiten in der Schwangerschaft etc.)

Kindersicher aufbewahren.

Niemals bei ernsthaften Erkrankungen auf den Arztbesuch verzichten.

Ätherische Öle lassen sich wunderbar mit anderen Methoden kombinieren und unterstützen diese in vielen Fällen.

 

 

Online-Bestellung

Nach sorgfältiger Prüfung habe ich als Partner meines Vertrauens

das in Vorarlberg ansässige Unternehmen feeling gewählt, das ätherische Öle, Basisöle und auch Produkte aus diesen in höchster, geprüfter Qualität bereitstellt. 

 

Meine eigene, langjährige Erfahrung mit den Produkten der Firma feeling

und die begeisterten Reaktionen meiner Klienten

 bestätigen mich immer wieder in meiner „Partnerwahl“. 

 

 

Zum Online-Shop von feeling bitte auf den  Banner klicken:


Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie bei "BERATERIN" meinen Namen im Onlineshop eintragen!

 Es gelten die Liefer- und Zahlungsbedingungen der 

„FEELING“ Handelsgesellschaft mbH, Walgaustraße 22, 6824 Schlins. 

Nichts weckt die Erinnerung so stark wie ein Duft.

(Victor Hugo)

Ausdrücklich möchte ich noch darauf hinweisen, dass jede/r Klientin/Klient ausschließlich in der Selbstverantwortung für ihre/seine eigene medizinische Versorgung steht und die von mir angewandten Methoden keinen Arztbesuch, ärztliche Behandlung, Psycho- und Physiotherapie bzw. damit verbundenen Tätigkeiten und Behandlung ersetzen können und sollen. Ebenso wenig sollten von Ärzten verschriebene Medikamente abgesetzt oder die verschriebene Medikation verändert werden.  (Näheres siehe Impressum, rechtlicher Hinweis).